über408

geförderte Projekte

Gemeinsam für Natur und Umwelt
 

Pflege und Bewässerung einer neu gepflanzten Streuobstwiese

Pflege und Bewässerung einer neu gepflanzten Streuobstwiese

Das  verfügbare Gelände wurde gerodet, im Herbst 2022 zwanzig Obstbäume (Alte Sorten) gepflanzt. Neben Apfel, Kirsch, Birne, Zwetschge wurden auch ein Speierling und eine Esskastanie gepflanzt. Ergänzte wurden die Pflanzung mit Wildobst, u.a. Sand- und, Weißdorn, sowie Schlehe und Haselnuss.Im Frühjahr 2023 zum internationalen Tag der Streuobstwiese wurde ein Lehrpfad mit insgesamt 12 Schautafel zur Thematik errichtet. Ein Insektenhotel mit Infotafel sowie 12 beispielhafte Darstellungen der gepflanzten Obstbäume sollen noch folgen. Wichtig ist in Zeiten des Klimawandels die Bewässerung der Jungbäume und die 2 malige Wiesenpflege im Jahr. Hilfreich ist dafür die Anlage und Nutzung eines noch zu bohrenden Brunnens mit dazugehörigen Wasserbehältern, damit auch Anwohner, Spaziergänger und Schulen für eine ausreichende Bewässerung der Jungbäume vor Ort sorgen können.
Eine hohe Biodiversität gewährt die Unterstützung von Heimstätten für Insekten und Bienen sowie Feldtieren und Greifvögeln. Ein bis zwei Mähdurchgänge pro Jahr sind nach der Hauptblütezeit von Nöten damitr sich das Gelände optimal entwickeln kann und die Brombeeren keinen Übergewicht in der Wiesenlandschaft erhalten.

Projektträger: R.V. Kleingärtner Frankfurt/Rhein-Main e.V.

Zurück zur Übersicht