Jetzt spielen

Gewinne bis zu

1 Mio.€ *

Gemeinsam für Natur und Umwelt
 

*Chance variabel. Einzelheiten vgl.
GENAU Teilnahmebedingungen

  • ZIEHUNG

  • Alle Angaben ohne Gewähr
  • Los-ID Hauptgewinn:
  • -
  • Landkreis/Stadt:
  • -
  • Nächste Ziehung:
  • -
  • Annahmeschluss:
  • -

Projektliste

Ihre Postleitzahl – Ihre Umweltprojekte.

Alle Gewinner der Gewinnklassen 1–3, die mit Kundenkarte oder online gespielt haben, können darüber abstimmen, welches Umwelt- oder Naturschutzprojekt umgesetzt werden soll. Deshalb jetzt bei LOTTO Hessen registrieren und mitentscheiden!

Sie möchten ein eigenes Umweltprojekt einreichen?
Dann füllen Sie doch gleich hier unser Formular zur Projekteinreichung aus. Vielleicht hat dann auch „Ihr Umweltprojekt“ bald die Chance auf den wöchentlichen Zusatzgewinn von 5000 €. 

Landkreis Waldeck-Frankenberg

Vogelzug und Vogelschutz an der Burgwaldschule

Frankenberg Eder: An der Burgwaldschule werden von den Schülern immer wieder tote Vögel gefunden, insbesondere in der Zugzeit. Dies liegt vor allen Dingen an der durch große Glasfassaden geprägten Gebäudestruktur. Die im Handel verkauften schwarzen Vogelsilhouetten sind wirkungslos. Die AG Umweltschutz Burgwaldschule möchte das Gebäude Vogelsicherer machen. mehr lesen

Vogelzug und Vogelschutz an der Burgwaldschule

  • Projektträger:
  • AG Umweltschutz Burgwaldschule
  • Ziele:
  • Vogelschutz
  • Gemeinde / Stadt / Lage:
  • Frankenberg Eder/Landkreis Waldeck-Frankenberg
  • Dauer:
  • 1 Jahr

Das Projekt

Seit vielen Jahren beobachten die Schüler immer wieder tote Singvögel auf unserem Schulhof. Schuld daran ist in erster Linie die verglaste Brücke zwischen den Gebäuden 1 und 2. 

Gerade in der Zugzeit im Herbst und Frühling finden sich hier vermehrt tote Singvögel.

Eine Arbeitsgruppe von Schülern hat sich schon im vergangenen Schuljahr dieser Problematik unter Anleitung des Biologielehrers, Jens Freitag, angenommen. Herr Freitag ist auch als ehrenamtlicher Mitarbeiter der staatlichen Vogelschutzwarte Frankfurt als Ansprechpartner für die Bevölkerung verantworlich.

Die Projektgruppe hat nach Lösungen für das Problem gesucht, mussten aber schließlich kapitulieren. Das Bekleben der Scheibenflächen mit selbstgefertigten Vogelattrappen brachte leider keinen Erfolg. In Absprache mit der Vogelschutzwarte wurden dann mögliche Lösungen erarbeitet. Dabei stieß man auf eine Firma, die diese Glasflächen vollständig mit lichtdurchlässiger Folie beklebt. Diese Folie macht transparente Flächen für die Vögel sichtbar. Damit werden nicht nur Spiegelungen an den Glasflächen vermieden, die Vögel erkennen in den beklebten Flächen auch ein Hindernis, das sie nicht einfach Durchfliegen können.

Bedeutung für Umwelt- und Naturschutz

Die durch große Glasfassaden geprägten Gebäudestruktur soll Vogelsicher werden. Um Kollisionen effektiv zu verhindern, müssen transparente Flächen für Vögel sichtbar gemacht werden.

Entweder man ersetzt die Scheiben beispielsweise durch Milchglas oder man bringt stark kontrastierende Muster oder Linien an den Scheiben an, wobei wir die zweite Möglichkeit für die, für die Schule geeignetste Lösung ansehen. Des weitern braucht die Naturschutz AG Ausrüstung für Ihre Zugvogelforschung (Vogelberingung)

Errichtung eines Schwalbenhauses und Erhalt und Neuanpflanzung regionaler Apfelbäume

Edertal Bergheim: Schwalben finden immer weniger Nistplätze im ländlichen Raum. Um die zukünftigen Schwalbenpopulationen zu unterstützen, wäre ein Schwalbenhaus eine gute Voraussetzung. mehr lesen

Errichtung eines Schwalbenhauses und Erhalt und Neuanpflanzung regionaler Apfelbäume

  • Projektträger:
  • Ortsbeirat Bergheim
  • Ziele:
  • Unterstützung Schwalbenpopulation sowie Erhalt alter Apfelsorten
  • Gemeinde / Stadt / Lage:
  • Edertal Bergheim

Das Projekt

Schwalben finden immer weniger Nistplätze im ländlichen Raum. Um die zukünftigen Schwalbenpopulationen zu unterstützen, wäre ein Schwalbenhaus eine gute Voraussetzung. Es garantiert eine störungsfreie Brutzeit und bietet den Schwalben erhebliche Vorteile bei Nestbau und Nahrungssuche.

Alte Apfelsorten sind aus Sicht des Natur- und Artenschutzes sehr wertvoll, da sie  aus verschiedenen Lebensräumen sehr vielen Tier- und Pflanzenarten einen Lebensraum bieten, weshalb es wichtig ist, die verbleibenden zu pflegen bzw. neue anzulegen. Hinweisschilder soll die Bürger für das Thema sensibilisieren.

Bedeutung für Umwelt- und Naturschutz

Schwalben finden immer weniger Nistplätze im ländlichen Raum. Um die zukünftigen Schwalbenpopulationen zu unterstützen, wäre ein Schwalbenhaus eine gute Voraussetzung. Dadurch sollen die Lebensbedingungen verbessert und der Bestand wieder aufgebaut werden. Die alten Apfelsorten sollen erhalten und neu angepflanzt werden.

Anlegen eines Schöpfungspfades im Wettergarten Nord vom " Wettermuseum Alte Schule Schreufa"

Frankenberg/Schreufa: Das Projekt hat das Ziel, Aufklärungsarbeit über den Klimawandel zu betreiben und zu zeigen, was jeder einzelne machen kann, dem Klimawandel entgegen zu wirken. mehr lesen

Anlegen eines Schöpfungspfades im Wettergarten Nord vom " Wettermuseum Alte Schule Schreufa"

  • Projektträger:
  • Gemeinnütziger Verein "Wettermuseum Alte Schule Schreufa e.V."
  • Ziele:
  • Aufklärungsarbeit über den Klimawandel
  • Gemeinde / Stadt / Lage:
  • Schreufa / Waldeck-Frankenberg
  • Dauer:
  • ca. 8 Monate

Das Projekt

Im bereits fertiggestellten Wettergarten Süd erkennt man, dass die Durchschnittstemperatur in Deutschland in den vergangenen 30 Jahren um ca. 1° C angestiegen ist und im phänologischen Garten sieht man, wie sich diese Temperaturerhöhung bereits auf die Vegetation ausgewirkt hat. Im neu angelegten Wettergarten Nord möchten wir nun an einem Schöpfungspfad zeigen, was jeder einzelne machen kann bzw. unterlassen muss, um unsere Schöpfung zu bewahren. Hierzu werden wir den 7 Schöpfungstagen aus kirchlicher Sicht die sich bereits abzeichnenden Naturkatastrophen entgegenstellen. Natürlich zeigen wir auch auf, was jeder einzelne noch machen kann, damit der Klimawandel noch einigermaßen beherrschbar bleibt. Die Konfirmanden können dann ihre Gedanken zu den einzelnen Themen in Wort und Bild dazufügen. Eine groß angelegte Sonnenuhr soll zum Verweilen und Nachdenken einladen und in einem Sonnenpavillon wollen wir einige Informationen über Sonne, Regen, Wind und Atmosphäre darstellen. An einem Fotovoltaik Brunnen erkennt man, wie mit Sonnenkraft Strom erzeugt werden kann und eine Regentrommel gibt akustische Auskunft über die gerade fallende Regenmenge. Weitere aktive Elemente sind vorgesehen.

Weitere Infos unter www.wettermuseum-alte-schule-schreufa.de.

Bedeutung für Umwelt- und Naturschutz

Der Klimawandel ist die größte Herausforderung der Menschheit überhaupt, und wenn es uns nicht gelingen sollte, ein Umdenken bei den Menschen hinsichtlich der Reduzierung der Treibhausgase - insbesondere bei CO2 - zu erreichen, dann werden folgende Generationen vermutlich eine Klimakatastrophe erleben müssen, deren Ausmaß heute noch nicht absehbar ist.

Grün in die Altstadt - Kletterpflanzen und Wildblumen

Bad Wildungen: Anlehnend an ein bereits gestartetes Projekt aus 2015, soll die die Aussaat von heimischen Wildblumen, wie Mohn, Kornblumen und Wildkräutern, im städtischen Kontext voran getrieben werden. mehr lesen

Grün in die Altstadt - Kletterpflanzen und Wildblumen

  • Projektträger:
  • Verein zur Förderung der Altstadt e.V.
  • Ziele:
  • Umwelt- und Naturschutz
  • Gemeinde / Stadt / Lage:
  • Bad Wildungen / Waldeck Frankenberg
  • Dauer:
  • Pflanzzeit 2016 und 2017

Das Projekt

Anlehnend an ein bereits gestartetes Projekt aus 2015, soll die Aussaat von heimischen Wildblumen, wie Mohn, Kornblumen und Wildkräutern, im städtischen Kontext voran getrieben werden. Dies soll durch kleinteilige Entsiegelungsmaßnahmen und der darauf folgenden Anlegung von Wildblumenwiesen geschaffen werden. Zusätzlich sollen rankende Kletterpflanzen wie Rosen und Clematis an Mauern, Pfosten und anderen bereits bestehenden "Rankhilfen" des Stadtmobiliars angesiedelt werden. Außerdem an Fassaden und anderen Eignungsflächen. Der erste Teil des Projektes ist bereits abgeschlossen und kann als erfolgreich beurteilt werden. Pflegepatenschaften machen das Projekt weitestgehend frei von Folgekosten und fördern die Identifikation der Bewohner/innen mit dem Stadtgrün. Eine finanzielle Förderung würde eine Erweiterung des Projektes ermöglichen. Zusätzlich könnten den bereits bestehenden Beeten und Pflanzen bspw. größere und stabilere Rankhilfen und altstadtgerechte Einfassungen bereit gestellt werden. So kann die Wahrnehmung und Präsenz der Standorte weiter hervorgehoben werden.

Bedeutung für Umwelt- und Naturschutz

Das Projektziel vereint sowohl Beiträge zum Umwelt- und Naturschutz als auch zur Qualifizierung und Gestaltung des Wohnquartiers.  Kleinteilige Entsiegelungsmaßnahmen und Flächenneuprägungen tragen dazu bei, die innerstädtische Flora und Fauna zu diversifizieren. Sie begünstigen aber auch die Oberflächenentwässerung sowie das Mikroklima und natürlich das Erscheinungsbild des Wohnumfeldes. Ziel ist es, den Lebensraum eines dichten Altstadtquartiers, durch vielseitige "grüne" Elemente zu ergänzen, die für jede/n erlebbar und sichtbar sind.

Biotop Schmittlotheim

Vöhl: In Zusammenarbeit mit der Jugendfeuerwehr sollen zwei Feuchtbiotope in einer Gemarkung wieder hergerichtet werden, sodass viele Amphibien sich wieder heimisch fühlen. mehr lesen

Biotop Schmittlotheim

  • Projektträger:
  • Ortsbeirat Jugendfeuerwehr
  • Ziele:
  • Herrichtung eines Feuchtbiotops
  • Gemeinde / Stadt / Lage:
  • Vöhl, Nordhessen / Waldeck-Frankenberg
  • Dauer:
  • unbegrenzt

Das Projekt

Wir haben in unserer Gemarkung zwei Feuchtbiotope, die stark verbuscht und zugewachsen sind. Hier wollen wir gemeinsam mit den Jugendlichen die Biotope so herrichten, dass viele Amphibien (u.a. gibt es hier die Kreuzkröte) sich wieder heimisch fühlen. Fernziel ist die Wiederansiedlung von Störchen. Gepflegt werden sollen die Biotope durch die Jugendfeuerwehr.

Bedeutung für Umwelt- und Naturschutz

Herrichtung eines vorhandenen aber zugewachsenen Feuchtbiotops, welches "umzukippen" droht.

Schulhof-Renaturierung

Bad Arolsen: Bei diesem Projekt geht es um die Umgestaltung des Schulhofs durch Begrünung von versiegelten Flächen und Pflanzenarbeiten am Schulgarten. mehr lesen

Schulhof-Renaturierung

  • Projektträger:
  • Arbeitsgruppe Schulhofgestaltung der Kaulbach-Schule Bad Arolsen
  • Ziele:
  • Renaturierung, Begrünung, Auflösung versiegelter Flächen und Schaffung von grünen Inseln auf dem Schulgelände
  • Gemeinde / Stadt / Lage:
  • Bad Arolsen / Waldeck-Frankenberg
  • Dauer:
  • Schuljahr 2016/2017

Das Projekt

Im Januar 2016 haben Lehrer, Schüler und Eltern (Förderverein der Kaulbach-Schule) mit ersten Renaturierungsarbeiten begonnen. Eine Arbeitsgruppe "Schulhofgestaltung" hat im Oktober 2015 die Planungsarbeiten initiiert und einen Arbeitsplan entworfen, der nun stückweise umgesetzt werden soll. Arbeitskraft und Know-how liefert die Schulgemeinde.

Bei dem Projekt geht es somit um die Renaturierung, Begrünung und Auflösung versiegelter Flächen sowie die Schaffung von grünen Inseln auf dem Schulgelände. Es soll eine bienenfreundliche Bepflanzung umgesetzt sowie der Schulteich als Biotop wiederhergestellt werden. Eltern und Kinder werden hierbei in die Renaturierung einbezogen.

Arche Region-Kellerwald

Stadt Frankenau: Lokale Akteure haben den "Arche-Verein" gegründet, in dem die Interessen der Tierhalter und Landnutzer zusammengeführt und die Ziele der Arche-Region aktiv weiterentwickelt werden. mehr lesen

Arche Region-Kellerwald

  • Projektträger:
  • Naturpark Kellerwald / Arche-Region Kellerwald, Frankenau und Umgebung e.V.
  • Ziele:
  • Sicherstellung der Mittelgebirgskulturlandschaft
  • Gemeinde / Stadt / Lage:
  • Stadt Frankenau / Waldeck-Frankenberg
  • Dauer:
  • unbegrenzt

Das Projekt

Lokale Akteure haben den "Arche-Verein" gegründet, in dem die Interessen der Tierhalter und Landnutzer zusammengeführt und die Ziele der Arche-Region aktiv weiterentwickelt werden. Aktuell sind bereits über 50 verschiedene alte und gefährdete Haustierrassen von der offiziellen GEH-Gefährdungsliste in der Arche-Region vorhanden und in der Landschaftspflege, Landnutzung und Umweltbildung eingesetzt. Für das Gesamtprojekt ist die Kultur-Arche Kellerwald errichtet worden, die die Identifikation der Beteiligten, die Besucherinformation und -lenkung sowie begleitende Umweltbildungsarbeit ermöglicht. Diese ist symbolhaft in Form eines Archeschiffes in zentraler Lager mit Blick auf alle wichtigen Landschaftselemente und Stationen errichtet worden. Hier wollen wir jetzt Silhouetten der Nutztiere errichten, die teilweise als Spielgeräte nutzbar sind. Relevante Haustiere sind Rind, Schaf, Ziege, Schwein, Pferd, Kaninchen, Gans, Ente und Hahn.

Bedeutung für Umwelt- und Naturschutz

Am Rande der Projektkulisse eines Naturschutzgroßprojektes von gesamtstaatlicher Bedeutung (Träger Naturpark K-E) und am Südeingang des Nationalparks Kellerwald-Edersee befindet sich Deutschlands 2. Arche-Region für alte Haustierrassen. Sie soll die Schutzziele, die Landnutzung und Landschaftspflege sowie die nachhaltige Inwertsetzung in der arten- und strukturreichen Mittelgebirgskulturlandschaft in Kooperation mit den Menschen der Region sicherstellen.

Hainaer Klosterapfel

Haina: Der bestehende Streuobstwiesenbestand und Rundwanderweg soll aufgewertet werden. mehr lesen

Hainaer Klosterapfel

  • Projektträger:
  • BUND Kreisverband Waldeck-Frankenberg
  • Ziele:
  • Erhalt und die Neuanpflanzung alter regionaler Apfel- und Obstbäume
  • Gemeinde / Stadt / Lage:
  • Haina / Waldeck-Frankenberg
  • Dauer:
  • weitere 10 Jahre

Das Projekt

Im Rahmen des Projektes soll der bestehende Streuobstwiesenbestand und Rundwanderweg durch eine Neuauflage der Broschüre sowie Anpflanzung und Pflege der Bäume aufgewertet werden. Zudem sollen Ruhebänke und die Beschilderung erneuert werden.

Bedeutung für Umwelt- und Naturschutz

Streuobstwiesen sind aus Sicht des Natur- und Artenschutzes sehr wertvoll, da sie durch ein Mosaik aus verschiedenen Lebensräumen sehr vielen Tier- und Pflanzenarten einen Lebens- und Rückzugsraum in einer sonst meist sehr intensiv bewirtschafteten Agrarlandschaft bieten. Streuobstlebensräume nehmen durch Nutzungsaufgabe immer weiter ab, weshalb es wichtig ist, die verbleibenden zu pflegen bzw. auch neue anzulegen. Eine gezielte Öffentlichkeitsarbeit soll die Menschen für das Thema sensibilisieren.

Schularche Regenbogenschule Frankenberg

Frankenberg-Eder: Die Kinder der Grundschule erhalten im "grünen Klassenzimmer" praxisorientierten Sachkundeunterricht und entscheiden eigenverantwortlich über Natur- und Umweltprojekte. mehr lesen

Schularche Regenbogenschule Frankenberg

  • Projektträger:
  • Schulgemeinde Regenbogenschule
  • Ziele:
  • Aufbau und Weiterentwicklung des Schulwaldes und Schulgartens
  • Gemeinde / Stadt / Lage:
  • Frankenberg / Waldeck-Frankenberg
  • Dauer:
  • Fortlaufend

Das Projekt

Seit 1997 besteht das Projekt "Schularche". Hierbei erhalten die Kinder der Grundschule im Schulwald und im Schulgarten praxisorientierten Sachkundeunterricht und entscheiden unter der Begleitung eines Fachlehrers eigenverantwortlich über die Vorhaben, wie die Einrichtung von Vogelschutzhecken, Nistkästen, Insektenhotels, Kräuterspiralen etc.

Bedeutung für Umwelt- und Naturschutz

Durch praxisorientierten Sachkundeunterricht und die eigenständige Entscheidung über Natur- und Umweltprojekte im eigenen Schulgarten bzw. im eigenen Schulwald sollen die Kinder für den Umwelt- und Naturschutz sensibilisiert werden. 

Zurück zur Startseite