Jetzt spielen

Gewinne bis zu

1 Mio.€ *

Gemeinsam für Natur und Umwelt
 

*Chance variabel. Einzelheiten vgl.
GENAU Teilnahmebedingungen

  • ZIEHUNG

  • Alle Angaben ohne Gewähr
  • Los-ID Hauptgewinn:
  • -
  • Landkreis/Stadt:
  • -
  • Nächste Ziehung:
  • -
  • Annahmeschluss:
  • -

Projektliste

Ihre Postleitzahl – Ihre Umweltprojekte.

Alle Gewinner der Gewinnklassen 1–3, die mit Kundenkarte oder online gespielt haben, können darüber abstimmen, welches Umwelt- oder Naturschutzprojekt umgesetzt werden soll. Deshalb jetzt bei LOTTO Hessen registrieren und mitentscheiden!

Sie möchten ein eigenes Umweltprojekt einreichen?
Dann füllen Sie doch gleich hier unser Formular zur Projekteinreichung aus. Vielleicht hat dann auch „Ihr Umweltprojekt“ bald die Chance auf den wöchentlichen Zusatzgewinn von 5000 €. 

Landkreis Kassel

Naturschutz - Informationszentrum Steinertsee

Kaufungen / Freizeitpark Steinertsee: Das Zentrum besteht seit 1981 und ist seitdem für Besucher an Sonntagen von Mai - Okt. geöffnet. Es dient der Öffentlichkeitsarbeit zu Natur- und Umweltschutz. mehr lesen

Naturschutz - Informationszentrum Steinertsee

  • Projektträger:
  • NABU Gruppe Kaufungen / Lohfelden e.V.
  • Gemeinde / Stadt / Lage:
  • Kaufungen / Freizeitpark Steinertsee / Landkreis Kassel
  • Dauer:
  • Ein Jahr

Das Projekt

Das Zentrum besteht seit 1981 und ist seitdem für Besucher an Sonntagen von Mai - Okt. geöffnet. Es ist erforderlich nach so langer Zeit eine Renovierung und teilweise Erneuerung durchzuführen. Neben der Renovierung der Räume ist die Erneuerung der Deckenbeleuchtung vorgesehen. Abgängige Objekte sollen ersetzt werden. Die elektronische Präperateanzeige soll erweitert werden, so dass neben dem bisherigen Aufleuchten der roten LEDs auch die Vogelstimmen der jeweiligen Art zu hören sind.

Bedeutung für Umwelt- und Naturschutz

Fortführung der Öffentlichkeitsarbeit an Sonntagen von Mai - Oktober mit Angebot zur Information zu aktuellen Naturschutzthemen.  Wechselde Ausstellungen mit Info Tafeln zu den Betreuungsgebieten.

Vorzeigen von Nestern und Präperaten von heimischen Vogelarten mit Bestimmen durch elektronische Anzeige ( LED ) auf Knopfdruck.  Vorzeigen und Erklären von Objekten und Fundstücken aus der näheren Umgebung.  Ansehen von Gegenständen mittels bereitgestellter Mikrokope. Spielerisches Erfühlen von Gegenständen, Angebot zu Kinderspielen und Begehungen direkt vor Ort.

...es brummt im Landkreis Kassel - ein Insektenhaus für jede Schule

gesamter Landkreis: Beabsichtigt ist, Insektenhäuser in unterschiedlichen Größen von einer anerkannten Werkstatt für behinderte Menschen in Hessen herstellen bzw. vorfertigen zu lassen. mehr lesen

...es brummt im Landkreis Kassel - ein Insektenhaus für jede Schule

  • Projektträger:
  • Landkreis Kassel
  • Gemeinde / Stadt / Lage:
  • Landkreis Kassel
  • Dauer:
  • 2 Jahre

Das Projekt

Das Ausmaß des seit Jahrzehnten zu beobachtenden Verlusts bestäubender Insektenarten verlangt Aufmerksamkeit und Engagement. Um die Lebensbedingungen für Bestäuber zu verbessern, will sich das Projekt i.R. der Initiative "...es brummt im Landkreis Kassel" aktiv für die Förderung der bestäubenden Wildtierarten einsetzen und ein möglichst breites und in der Fläche angelegtes Angebot an Artenhilfsmaßnahmen (Ersatzlebensräume) realisieren. Es wendet sich mit einem Angebot an Schulen im Kreisgebiet und stellt ihnen Insektenhäuser - als fertiges Produkt oder als Bausatz zur Einbeziehung in den Unterricht - zur Verfügung. Die Bereitstellung soll auf Kursstandorte der vhs erweitert werden. 

Verbunden damit ist ein umfängliches Beratungsangebot, das ein erfolgreiches Projekt Insektenhaus an den jeweiligen Projektstandorten garantieren soll. 

Beabsichtigt ist, Insektenhäuser in unterschiedlichen Größen von einer anerkannten Werkstatt für behinderte Menschen in Hessen herstellen bzw. vorfertigen zu lassen und mit Gravurschildern, die eine Projektzuordnung garantieren, zu versehen. 

Die Projektumsetzung basiert auf der Anschaffung bzw. dem fachlich begleiteten Einsatz von Insektenhäusern. 

Bedeutung für Umwelt- und Naturschutz

Ziel des Projektes ist es, Lebensräume für bestäubende Insektenarten zu schaffen und einen aktiven Beitrag zum Erhalt der biologischen Vielfalt zu leisten. Menschen soll gemeinhin dieser faszinierende Aspekt der Natur näher gebracht und auf einer beispielgebenden Ebene ein größeres Verständnis, Aufmerksamkeit bzw. eine Sensibilität für das Thema entwickelt werden. Es kann praktisch erfahren werden, wie einfach es ist, für den Artenschutz selbst aktiv zu werden. Damit verbunden ist ein Aufruf zum gemeinsamen Einsatz für den Artenschutz vor Ort - im eigenen Interesse und im Interesse der Natur.

Anlegen einer Wildblumenwiese

Helsa-Waldhof: Zur Förderung und zum Erhalt der Insektenvielfalt soll am Ortseingang eine Wildblumenwiese angelegt werden. mehr lesen

Anlegen einer Wildblumenwiese

  • Projektträger:
  • Siedlergemeinschaft Waldhof e. V.
  • Gemeinde / Stadt / Lage:
  • Stadt Helsa Ortsteil: Eschenstruth / Waldhof / Landkreis Kassel
  • Dauer:
  • ca. 4 Monate

Das Projekt

Am Ortseingang von Waldhof ist eine Grünfläche, auf der kaum etwas wächst. Hier sind Steine aller Art, Sandsteine Mauerziegel usw., verdichtet und mit ca. 1 - 2 cm Boden abgedeckt.  Wir planen die gesamte Fläche mit 10 cm -15 cm gesiebten Mutterboden aufzufüllen und eine Wildblumenwiese anzulegen. 

Das Grundstück gehört der Gemeinde Helsa die das Projekt unterstützt, aber keine finanziellen Mittel zur Verfügung stellen kann.

Bedeutung für Umwelt- und Naturschutz

Zur Förderung und zum Erhalt der Insektenvielfalt soll am Ortseingang eine Wildblumenwiese angelegt werden. 

Regional = Optimal

gesamter Landkreis: Über ein Internetportal sollen sich Interessierte über regionale Lebensmittel und ihre Erzeuger informieren können um so nachhaltig den regionalen Handeln zu fördern. mehr lesen

Regional = Optimal

  • Projektträger:
  • BUND Kreisverband Kassel
  • Gemeinde / Stadt / Lage:
  • Landkreis Kassel
  • Dauer:
  • Drei Jahre

Das Projekt

Das Internetportal stellt regionale Lebensmittel, ihre Erzeuger und Bezugsquellen vor und beantwortet die Fragen: Welche Lebensmittel werden in meiner Region produziert? Bekomme ich sie direkt beim Erzeuger im Hofladen oder gar auf einem Wochenmarkt in meiner Nähe? Welche Gastronomen verarbeiten regionale Lebensmitteln direkt vom Erzeuger? Auf welcher Veranstaltung kann ich Lebensmittel finden, neues über regionale Lebensmittel erfahren oder einen Betrieb besichtigen?

Das Angebot soll zum Stöbern und Entdecken einladen, den Kontakt von Käufer und Erzeuger herstellen und damit kurze Wege unterstützen ? denn "Regional ist Optimal"! Die ständige Aktualisierung der Betriebs- und Lebensmitteldaten sowie Nachdruck von Infomaterial soll gewährleistet sein.

Bedeutung für Umwelt- und Naturschutz

Wir möchten Informationen über regionale Lebensmittel und ihre Bezugsquellen sammeln und über eine Internetseite und gedruckte Übersichtskarte für Jedermann und -frau bereitstellen. Im Sinne der Nachhaltigkeit soll so die Nachfrage nach Produkten aus der Region gefördert werden.

Ausweitung der "Naturschutz vor Ort" Aktivitäten der Christine-Brückner-Schule

Gemeinde Bad Emstal: Seit 2007 gibt die Umweltschule den Schülerinnen und Schülern ein gestärktes Umweltbewusstsein mit auf den Weg. Durch die Ausweitung der Naturschutzaktivitäten soll dies weiter fortgeführt werden. mehr lesen

Ausweitung der "Naturschutz vor Ort" Aktivitäten der Christine-Brückner-Schule

  • Projektträger:
  • Christine-Brückner-Schule Bad Emstal
  • Gemeinde / Stadt / Lage:
  • Gemeinde Bad Emstal, Ortsteil Sand / Landkreis Kassel
  • Dauer:
  • zunächst 5 Jahre

Das Projekt

Durch die Ausweitung des Friedhofs musste der Schulgarten der CBS umgelegt werden. Damit verbunden ist der Umzug eines Bauwagens, der als Geräteraum und durch ein Schleppdach als überdachter Arbeitsbereich genutzt wird. Dies ist auch der "Kern" der weiteren Umweltaktivitäten, die von der neu gegründeten AG "Naturschutz vor Ort" durchgeführt werden sollen. Die dem Umzug zum Opfer gefallene Streuobstwiese muss durch Neupflanzung wieder hergestellt werden. Durch die Abkoppelung vom Schulgelände, kann die Hilfe der Hausmeister für Pflegearbeiten nicht mehr in Anspruch genommen werden. Dadurch wird die Anschaffung verschiedener Pflegegeräte notwendig. Die ökologisch wichtige Beweidung der Streuobstflächen durch Schafe ist durch den Umzug von der Schäferin eingestellt worden und soll in Eigenregie durchgeführt werden. Auch dafür sind Anschaffungen notwendig. Die Naturschutzaufgaben erstrecken sich auf den Bau, das Anbringen und die Kontrolle von Nisthilfen, die Anlage und Pflege eines Feuchtbiotops und die Schaffung von Rückzugs- und Nistmöglichkeiten für Solitärinsekten und Kleinsäuger.

Bedeutung für Umwelt- und Naturschutz

Fortführung des Umzugs des Schulgartens und Ausweitung der Naturschutzaktivitäten der Schule im Bereich der Gemeinde. Der Schulgarten ist mit verschiedenen Aktivitäten (z. B. Kartoffelanbau und -ernte in Klasse 3 und 4, Artenvielfalt bei Nutzpflanzen Klasse 6, Garten- Landschaftsbau in den Jahrgängen 9 und 10...) im Curriculum der CBS verankert. Als Umweltschule seit 2007 soll den Schülerinnen und Schülern der CBS ein gestärktes Umweltbewusstsein mit auf den Weg gegeben werden.

Ökosystem Schule - Wir gestalten einen naturnahen Bildungsraum

Fuldatal: Das Außengelände der Geschwister-Scholl-Schule Rothwesten soll gemeinsam mit dem NABU Kreisverband Kassel Land umgestaltet werden mit acht Beeten, für die Schulklassen Patenschaften übernehmen, in unmittelbarer Nähe zum "grünen Klassenzimmer". mehr lesen

Ökosystem Schule - Wir gestalten einen naturnahen Bildungsraum

  • Projektträger:
  • Geschwister-Scholl-Schule Rothwesten in Kooperation mit dem NABU Landkreis Kassel
  • Gemeinde / Stadt / Lage:
  • Fuldatal / Landkreis Kassel
  • Dauer:
  • 2 Jahre in der Aufbauphase & ständige Einbettung in das Schulcurriculum

Das Projekt

Wir möchten unser Außengelände gemeinsam mit dem NABU Kreisverband Kassel Land umgestalten. Es sollen acht Beete in unmittelbarer Nähe zu unserem "grünen Klassenzimmer" entstehen, die den Insekten und anderen Lebewesen auf unserem Schulgelände als Nahrungsgrundlage dienen können. Wir möchten den auf unserem Schulgelände lebenden Lebewesen eine Umgebung schaffen, in der sie ganzjährig Nahrung finden und sich auf dem Gelände der Schule heimisch fühlen und langfristig ansiedeln. Die Klassen der Schule übernehmen eine Patenschaft für je zwei Beete, sodass diese nachhaltig gepflegt werden. Im Rahmen des Sachunterrichts behandeln die Kinder die verschiedenen angebauten Pflanzen und die sich ansiedelnden Tiere. Wenn die Beete seitens der vor Ort lebenden Lebewesen gut angenommen wurden, so werden wir gemeinsam ein Insektenhotel und Nistkästen bauen und auf unserem Gelände aufstellen. So entsteht ein Bildungsraum vor Ort, der in Verbindung mit dem "grünen Klassenzimmer" in idealer Weise zum Verständnis nach dem Schutz der Natur beitragen wird.

Bedeutung für Umwelt- und Naturschutz

Ein Ziel unserer pädagogischen Arbeit ist, Kindern ihre Rechte mitzuteilen, ihnen Beteiligungsformen näher zu bringen und sie zu einem demokratischen, selbstständig handelnden Menschen zu erziehen. Selbstwirksam im schulischen Alltag aktiv zu sein, ist eine wichtige und durch nichts zu ersetzende Erfahrung. Sie sollen lernen, dass sie ihre Umwelt bereits im kleinen Umfeld aktiv gestalten können. Sie können Lebewesen eine Umgebung schaffen, in der sie ganzjährig Nahrung finden und sich auf dem Gelände der Schule heimisch fühlen und langfristig ansiedeln.

Streuobstwiese Wilhelm-Flichner-Schule

Wolfhagen: Die Schüler der Wilhelm-Flichner-Schule legen eine Streuobstwiese als Lebensraum für vielfältige Tier- und regionaltypische Pflanzenarten an. mehr lesen

Streuobstwiese Wilhelm-Flichner-Schule

  • Projektträger:
  • Wilhelm-Flichner-Schule
  • Gemeinde / Stadt / Lage:
  • Wolfhagen / Landkreis Kassel
  • Dauer:
  • 1 Jahr

Das Projekt

Die Streuobstwiese als Lebensraum verschwindet zusehends aus unserer Kulturlandschaft. Damit geht ein enormer Artenschwund einher. Neben der Abnahme von Tier- und Pflanzenarten ist der Verlust alter, durch Jahrhunderte bewusster Züchtung entstandener Obstgehölze, die den jeweiligen Bodenverhältnissen, Wasserhaushalt angepasst sind und optimalen Ertrag einbrachten zu beobachten. Die Streuobstwiese entsteht zudem typischerweise am Ortsrand (wie ursprünglicherweise angelegt). Ein Quell natürlicher Heilmittel und nicht zuletzt ein Ort der Schönheit, der Besinnlichkeit für Alt und Jung. Für Schülerinnen und Schüler ist die Entwicklung (von der frisch angepflanzten Wiese hin zur klassischen Obstbaumwiese), die Veränderung des Arteninventars und die korrekte Nutzung der Ernte von nicht zu unterschätzender Relevanz.

Bedeutung für Umwelt- und Naturschutz

Anlage einer Streuobstwiese mit regionaltypischen, vom Aussterben bedrohten Obstgehölzen, Pflege dieser und Ergänzung durch Kleinstbiotope (Steinhaufen, Moderholzhaufen, Sandflächen…). Aufstellen von Nisthilfen (Steinkaufröhren, Halbhöhlen…). Anbringen von Insektennisthilfen (Insektenhotel), Aufstellen von Ansitzkrücken für Greifvögel. Begrenzung der Anlage durch eine Hecke (Biotopverbund).

Smartphone-Buffet Natur & Umwelt

Fuldatal Simmershausen: Der Projektträger möchte verschiedene Möglichkeiten zur Geländeerkundung mit Smartphones anbieten. Die Spiele und Apps werden auf einer Schautafel vorgestellt und können einfach durch das Scannen eines QR-Codes heruntergeladen werden. mehr lesen

Smartphone-Buffet Natur & Umwelt

  • Projektträger:
  • Wassererlebnishaus Fuldatal (WEH): "Trägerverein Wasser 21 e.V."
  • Gemeinde / Stadt / Lage:
  • Fuldatal Simmershausen / Landkreis Kassel
  • Dauer:
  • Ca. 1 Jahr

Das Projekt

Das WEH möchte verschiedene Möglichkeiten zur Geländeerkundung mit Smartphones anbieten. Die Spiele und Apps werden auf einer Schautafel vorgestellt und können einfach durch das Scannen eines QR-Codes heruntergeladen werden. Zum Download wird ein kostenfreies WLAN eingerichtet. 

Teil des Projektes ist die Entwicklung von mindestens einem "Geogame" für das lokale Umfeld - z.B. eine Erkundung der realen Lebensräume von Tieren, die Beispiele für naturnahe Gartengestaltung aufzeigt und auch praktische Aufgaben enthält. Auch kreative Aufgaben oder Fotodokumentationen sind möglich. 

Bestehende ortsunabhängige Angebote werden mit einbezogen, z. B. Online-Bestimmungsführer, Finde Vielfalt (Geogame zur Artenvielfalt von Pflanzen), Citizen-science (Bürger als Forscher),..

Das Angebot kann sowohl von Besuchern als auch von Schulen genutzt werden.

Bedeutung für Umwelt- und Naturschutz

Das Smartphone-Buffet bietet insbesondere (aber nicht nur) Jugendlichen einen Anreiz, sich näher und spontan mit der Natur zu Beschäftigen und dabei Kenntnisse und Motivation zu erwerben. 

Eine Auswahl mehrerer Angebote ermöglicht eine individuelle Wahl und damit differenziertes und freies Lernen. Dies fördert die Gestaltungskompetenz im Sinne der Bildung für Nachhaltigkeit. 

Röderser Teich

Wolfhagen: Intensivierung des ökologischen Nutzens des Röderser Teich durch naturnaher Ufergestaltung. mehr lesen

Röderser Teich

  • Projektträger:
  • NABU Gruppe Volkmarsen
  • Gemeinde / Stadt / Lage:
  • Wolfhagen / Landkreis Kassel

Das Projekt

Der Teich stellt Nahrungsquelle, Rast- und Brutbiotop für Fischadler, Graureiher, Eisvogel und zahlreiche Amphibien dar. Mit naturnaher Ufergestaltung und Errichtung einer Brutwand für den Eisvogel wird der ökologische Nutzen intensiviert.

Bedeutung für Umwelt- und Naturschutz

An dem nicht fischereiwirtschaftlich genutzten Teich mit ca.1 ha Wasserfläche sollen naturale Ufer geschaffen werden.

Zurück zur Startseite