Jetzt spielen

Gewinne bis zu

1 Mio.€ *

Gemeinsam für Natur und Umwelt
 

*Chance variabel. Einzelheiten vgl.
GENAU Teilnahmebedingungen

  • ZIEHUNG

  • Alle Angaben ohne Gewähr
  • Los-ID Hauptgewinn:
  • -
  • Landkreis/Stadt:
  • -
  • Nächste Ziehung:
  • -
  • Annahmeschluss:
  • -

Häufig gestellte Fragen

Fragen zur Spielteilnahme

 
Wo kann ich mitspielen?

Sie können in Hessen in allen LOTTO-Verkaufsstellen spielen oder online über www.lotto-hessen.de und www.genau-lotto.de.

Was kostet ein Los?

Ein Los kostet 5 Euro, 4,50 Euro, 4 Euro, 3,50 Euro, 3 Euro, 2,50 Euro, 2 Euro, 1,50 Euro oder 1 Euro  plus Bearbeitungsgebühr.

Im Internet bezahlen Sie je Spielschein 0,20 Euro Bearbeitungsgebühr.

In den Verkaufsstellen gliedern sich die Bearbeitungsgebühren wie folgt:

1 Woche: 0,25 Euro
2 Wochen: 0,50 Euro
ab 3 Wochen: 1 Euro
6 Monate: 2 Euro
12 Monate: 3 Euro

Wann ist Annahmeschluss?

Annahmeschluss für die Ziehung von GENAU ist freitags, 18:00 Uhr.

Wann ist die Ziehung?

Die öffentliche Ziehung findet jeden Freitag um 18:15 Uhr in Wiesbaden in dem Ziehungsraum von LOTTO Hessen statt.

Wann und wo werden die Gewinnzahlen veröffentlicht?

Das Ziehungsergebnis (Los-ID des Hauptgewinners, Gewinner-Landkreis und Anzahl der Gewinner in den einzelnen Gewinnklassen) wird freitags ab 19:15 Uhr in der Sendung alle wetter! im hr-fernsehen bekannt gegeben. Darüber hinaus werden die Gewinnzahlen ab 19:30 Uhr im Internet unter www.lotto-hessen.de und unter www.genau-lotto.de veröffentlicht sowie jeden Dienstag im glüXmagazin bekannt gegeben.

Wie kann ich mitmachen?

Zur Teilnahme muss lediglich eine hessische Postleitzahl angegeben werden. Der zugehörige Landkreis / die kreisfreie Stadt [Hessen ist untergliedert in 21 Landkreise und 5 kreisfreie Städte] wird automatisch ermittelt und auf die Quittung gedruckt. Jedes Los erhält zudem eine eindeutige, fünfstellige Identifikationsnummer, die Los-ID.

Kann ich auch teilnehmen, wenn ich nicht in Hessen wohne?

Wenn Sie keinen Wohnsitz in Hessen haben, können Sie in jeder Verkaufsstelle von LOTTO Hessen mit einer beliebigen hessischen Postleitzahl teilnehmen, beispielsweise die Postleitzahl Ihres Arbeitgebers in Hessen oder Ihrer ursprünglichen Heimat.

Warum ist die Anzahl der Lose auf 100.000 begrenzt?

Über die fünfstellige Los-ID soll eine hohe Gewinnwahrscheinlichkeit sichergestellt werden. Zu einem späteren Zeitpunkt kann die Anzahl an Losen ggf. erhöht werden, indem eine sechsstellige Los-ID vergeben wird.

Wie werden die Gewinner ermittelt?

Unter allen Losen wird ein Hauptgewinner nach dem Tombola-Prinzip anhand der Los-ID ermittelt. Daraus ergibt sich auch der Gewinner-Landkreis / die Gewinner-Stadt. Alle Mitspieler, die mit dem gleichen Landkreis / der gleichen kreisfreien Stadt wie der Hauptgewinner an der Ziehung teilgenommen haben, gewinnen mit. Die Gewinne der Klassen 2 bis 6 werden ebenfalls nach dem Tombola-Prinzip unter diesen Mitspielern verteilt. Erst die Gewinne der Gewinnklasse 2, dann die Gewinne der Gewinnklasse 3 usw.

Was kann ich gewinnen?

Der Höchstgewinn in der Gewinnklasse 1 beträgt bei 5 Euro Einsatz mindestens 10.000 Euro. Die konkrete Höhe ist abhängig vom Einsatz. Von der Gewinnausschüttungssumme (50 % des Einsatzes) gehen 40 % in Gewinnklasse 1. Die Gewinnchance auf den Hauptgewinn beträgt 1 zu Anzahl der teilnehmenden Lose je Ziehung. In den folgenden Gewinnklassen (2 bis 6) gibt es feste Gewinnbeträge von 2.500 bis 5 Euro zu gewinnen.

Allen Spieler, die mit dem gleichem Landkreis / der Stadt wie der Hauptgewinner teilgenommen haben, ist bei einem Einsatz von 5 Euro auch ein Gewinn von mindestens 5 Euro garantiert.

Spielteilnahmen mit einem geringeren Einsatz als 5 Euro erhalten im Gewinnfall die anteilige Höhe des Gewinnbetrags der zugelosten Gewinnklasse. Den vollständigen Gewinnplan gibt es hier.

Wie viele Gewinner gibt es in den einzelnen Gewinnklassen?

In Gewinnklasse 1 gibt es immer genau einen Gewinner - der Hauptgewinner, der nach dem Tombola-Prinzip ermittelt wurde. Die Anzahl der Gewinner in den weiteren Gewinnklassen ist abhängig vom Spieleinsatz und dem Prozentanteil der Ausschüttungssumme. In jeder Gewinnklasse wird aber garantiert ein Gewinn ausgeschüttet.

Warum können auch Mitspieler außerhalb des Gewinner-Landkreises / der –Stadt gewinnen?

Wenn nicht genügend Teilnehmer in dem Gewinner-Landkreis oder der kreisfreien Stadt mitgespielt haben, werden die Gewinne der unteren Klassen auch in den anderen Landkreisen verlost.

Wie kann ich bei GENAU 1 Million Euro gewinnen?

Seit dem 19. Mai 2017 kann der GENAU-Hauptgewinner zusätzlich zu seinem Gewinn mit etwas Glück 100.000 Euro bzw. 1.000.000 Euro gewinnen (bei 5 Euro Einsatz). Das macht die neue GENAU-Zusatzziehung möglich, die jeden Freitag im Anschluss an die reguläre GENAU-Ziehung stattfindet.

Der Hauptgewinner der GENAU-Ziehung nimmt an der zusätzlichen Ziehung mit seiner Los-ID teil. Die Teilnahme an der Zusatzziehung erfolgt für den GENAU-Hauptgewinner automatisch, ohne Mehreinsatz und ohne eine zusätzliche Auswahl auf dem Spielschein.

Bei der Zusatzziehung wird eine dreistellige Zusatzzahl gezogen. Diese Zusatzzahl wird dann mit der Los-ID des Hauptgewinners von hinten abgeglichen. Stimmen die letzten beiden Ziffern der Los-ID mit denen der Zusatzzahl überein, gewinnt der Hauptgewinner zusätzlich 100.000 Euro. Stimmen die letzten drei Ziffern der Los-ID mit der Zusatzzahl überein, gewinnt der Hauptgewinner zusätzlich 1.000.000 Euro.

Mehr Informationen zur Zusatzziehung gibt es hier.

Ab wann ist eine Gewinnabholung möglich?

Die Gewinnabholung ist bereits freitags ab 19:30 Uhr möglich.

Fragen zu den Umwelt- und Naturschutzprojekten

Wer profitiert von der Lotterie?

Neben den Spielteilnehmern, die einen Gewinn in GK 1-6 verzeichnen können, profitieren vor allem viele große und kleine Umwelt- oder Naturschutzprojekte. Kleine Projekte profitieren von dem wöchentlich ausgeschütteten Zusatzgewinn in Höhe von 5.000 Euro, große Projekte durch die jährlichen Erlöse von GENAU. Die Erlösverteilung ergibt sich direkt aus § 8 Hessisches Glücksspielgesetz. Ausweislich dieser klaren Regelung dienen die Überschüsse der Lotterie ausschließlich der Förderung des Umwelt- und Naturschutzes. Die tatsächlichen Erlöse werden somit dem HMUKLV zugewiesen.

Welche Projekte haben die Chance auf den Zusatzgewinn in Höhe von 5.000 Euro?

Umwelt- oder Naturschutzprojekte, die auf die offizielle Projektliste von GENAU aufgenommen wurden, haben die Chance auf den Zusatzgewinn in Höhe von 5.000 Euro. Sobald der Landkreis / die kreisfreie Stadt des Projektes gewonnen hat, kann das Projekt für den Zusatzgewinn durch die Gewinner ausgewählt werden.

Wie komme ich auf die Projektliste?

Um auf die Projektliste zu kommen, ist das Ausfüllen und Unterschreiben eines Projektformulars durch den Projektverantwortlichen erforderlich. Dieses Formular dient der Angabe von Informationen zum jeweiligen Umwelt- oder Naturschutzprojekt, wie z.B. dem Projektziel und die Bedeutung für den Umwelt- und Naturschutz. Das ausgefüllte und unterschriebene Formular wird gesendet an:

LOTTO Hessen
z.Hd. Umweltprojektrat
Rosenstraße 5-9, 65189 Wiesbaden

Das Formular kann unter www.genau-lotto.de ausgefüllt werden. Die Projekteinreichung ist unabhängig von der Spielteilnahme.

Wer kann Umweltprojekte einreichen?

Alle natürlichen und juristischen Personen. Als Projektträger kommen auch z.B. Schulen, Kindergärten, Vereine, Interessengemeinschaften, Kommunen oder Jugendorganisationen in Frage.

Wer entscheidet, ob das Projekt auf die Liste kommt?

Das eingereichte Projekt wird vom Umweltprojektrat geprüft.

Was ist der Umweltprojektrat?

Der Umweltprojektat begleitet die Projektarbeit zur Umweltlotterie GENAU. Seine Aufgabe besteht in der fachlichen Auswahl und kommunikativen Begleitung der für den Zusatzgewinn von GENAU in Frage kommenden Umwelt- und Naturschutzprojekte. Arbeitsschwerpunkte sind die Entscheidung über die in Frage kommenden Projekte, die Außenkommunikation sowie der Kontakt zu den jeweiligen Projektverantwortlichen. Der Umweltprojektrat setzt sich zu gleichen Teilen aus  Mitgliedern von LOTTO Hessen und dem Umweltministerium zusammen, die sich in regelmäßigen Abständen über die Umwelt- und Naturschutzprojekte beraten und eine Auswahlentscheidung treffen.

Welche Gewinner dürfen ein Projekt für den Erhalt des Zusatzgewinns auswählen?

Gewinner der Gewinnklassen 1 bis 3, die mit Kundenkarte oder online gespielt haben, haben die Chance, gemeinsam das Gewinner-Projekt auszuwählen. LOTTO Hessen behält sich vor, weitere Gewinner anzuschreiben. Mit der Auswahlentscheidung erklären sich die Gewinner bereit, in der Sendung alle wetter! das Gewinner-Projekt vorzustellen.

Warum dürfen nur Gewinner auswählen die mit Kundenkarte oder online gespielt haben?

Das Gewinner-Projekt soll möglichst schnell nach dem Gewinnfall des Landkreises bekannt gegeben werden. Um die Gewinner anschreiben zu können, müssen diese LOTTO Hessen bekannt sein.

Wie wählen die Gewinner ein Projekt aus?

Die Auswahl des Gewinner-Projekts aus der Projektliste erfolgt durch mehrheitliche Abstimmung der oben genannten Gewinner, die von LOTTO Hessen kontaktiert werden und sich innerhalb einer bestimmten Frist zur Auswahl bereit erklären. Haben sich keine Gewinner der ausgewählten Gewinnklasse(n) zur Auswahl des Gewinner-Projektes bereit erklärt, erhält das Projekt der Projektliste den Zusatzgewinn, das zeitlich als erstes eingegangen ist.

Welche Projekte werden im hr-fernsehen bei alle wetter! vorgestellt?

Alle Gewinner-Projekte werden zunächst bei alle wetter! bekannt gegeben und nach redaktioneller Bearbeitung in einem ausführlichen Beitrag vorgestellt. In Ausnahmefälle oder gerade zum Start der Lotterie werden auch Projekte von der Projektliste vorgestellt, die noch keinen Zusatzgewinn erhalten haben.

Wann wird zum ersten Mal Geld an ein Umwelt- oder Naturschutzprojekt ausgezahlt?

Für kleine Projekte, die den wöchentlichen Zusatzgewinn erhalten, wird das Geld sofort nach dem Gewinnfall ausgezahlt.

Zurück zur Startseite